Brand eines Wäschetrockners

Veröffentlicht in Einsätze 2013

Am Mittwoch den 06.11.2013 um 19:20Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Schiffdorf zu einem Trocknerbrand in der Straße Op de Borg gerufen. Durch den plötzlichen Stromausfall in Ihrem Haus wurde die Bewohnerin aufmerksam, suchte in der Dunkelheit nach der Ursache und bemerkte den Brand. Da auf Grund des Stromausfalls auch das Haustelefon nicht mehr funktionierte, musste Sie weiter nach dem Handy suchen und konnte schließlich den Notruf absetzen. Anschließend schloss sie die Türen, weshalb der Rauchschaden im Gebäude entschieden gemindert werden konnte, und verließ das Haus. Die kurze Zeit später eintreffende Ortsfeuerwehr Schiffdorf konnte durch ablöschen des Trockners und das Entfernen des Gerätes aus dem Gebäude schlimmeres verhindern. Ein Trupp ging hierfür unter Atemschutz und mit Strahlrohr in das Gebäude vor. Durch die anschließende Überdruckbelüftung wurde das Gebäude entraucht. "Wir können von Glück sagen, dass die Bewohnerin das Feuer so schnell entdeckt hat, trotzdem sollte man sich auf sein Glück nicht verlassen und Rauchmelder im Gebäude installieren" so Gruppenführer Ingo Eckhoff. "Der Trocknerbrand wurde durch einen technischen Defekt und nicht durch schlechte Wartung des Gerätes ausgelöst" stellte Gruppenführer Axel Fenker an der Einsatzstelle nach Untersuchung des Gerätes fest.