Mittwoch, 30. November 2022

Notruf: 112

Hochwasser! Ortsfeuerwehr Schiffdorf hilft an der Elbe

In der Nacht zum Mittwoch den 05.06.2013 gegen 0:30Uhr kam der Alarm für die Kreisfeuerwehrbereitschaft Cuxhaven Ost. Hiervon waren auch 4 Kameraden der Ortsfeuerwehr Schiffdorf betroffen, die im Rahmen Ihrer Tätigkeit beim Einsatzleitwagen 2 des Landkreises Cuxhaven ebenfalls alarmiert wurden.

Nun hieß es schnell Sachen packen und noch eine Mütze Schlaf bekommen. Treffen war für die "ELW2ler" bereits um 04.15Uhr an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Schiffdorf.

Mit 3 Fahrzeugen machte man sich auf den Weg zu einem Autobahnrastplatz nahe Sittensen. Hier traf man auf den Rest der Bereitschaft. Nun wurde im Verband zum Ziel ins Niedersächsische Clenze im Landkreis Lüchow-Dannenberg gefahren.

In Clenze trafen man auf die Bereitschaften aus dem Landkreis Rotenburg und Stade.




Nach kurzer Verweildauer war das nächste Ziel Gorleben. Hier wurde das Quartier an einer Mehrzwechhalle aufgeschlagen.


Nach der ersten Nahrungsaufnahme ging es los. Der Auftrag hieß Sandsäcke füllen und Deicherhöhung.



Am Freitag den 07.06.2013 erfolgte die Ablösung der Kreisfeuerwehrbereitschaf Cuxhaven Ost durch die Kreisfeuerwehrbereitschaft Cuxhaven Süd (134 Kameraden und 23 Fahrzeuge). Auch ein Kamerad aus Schiffdorf trat die Heimreise wieder an. Der Rest blieb weiter vor Ort.

Am Abend kam dann die Alarmierung für die Kreisfeuerwehrbereitschaft Cuxhaven Nord, zu der auch die Ortsfeuerwehr Schiffdorf gehört. Die Abfahrt wurde für Sonntag den 09.06. 04:30Uhr angekündigt. Nun wurde zügig geplant wer und was alles mitgenommen werden sollte.

Am Sonntag früh trafen sich 9 Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Schiffdorf und brachen mit dem Löschgruppenfahrzeug auf zum vereinbarten Treffpunkt dem Realmarkt in Spaden. Von dort aus ging es im Verband mit insgesammt 183 Feuerwehrkameraden zügig zum Bereitstellungsraum Gorleben zur Ablösung der Bereitschaft CUX Süd.

In Gorleben angekommen ging es nach kurzer Essensaufnahme in den Einsatz. Die Aufgabe bestand unter anderem darin einen 50cm hohen Notdeich zu errichten.

Am Dienstag den 11.06.2013 ging es für alle Kameraden wieder zurück nach Hause.

Zur Ablösung rückte die Kreisfeuerwehrbereitschaft Cuxhaven Stadt an.