Einsatzübung der Kreisfeuerwehrbereitschaft Nord

Veröffentlicht in Einsätze 2018

Am 15.09.2018 fand eine Übung der Kreisfeuerwehrbereitschaft Nord im Gemeindegebiet Schiffdorf statt. Bereits am Vortag wurden die Führungskräfte gegen 19:00Uhr per Alarmierung darüber informiert. Wir gehören mit unserem Tanklöschfahrzeug zum Fachzug "Wassertransport", welcher sich nach Anweisung des Zugführers um 06:30Uhr an seinem Sammelpunkt, einer Bushaltestelle in Debstedt-Geestland, traf. 

Von hier aus ging es gegen 06:45Uhr mit allen Fahrzeugen unseres Zuges zum nächsten Sammelpunkt auf den Parkplatz am Schulzentrum Schiffdorf. Hier trafen nach und nach auch alle anderen Fahrzeuge der Kreisfeuerwehrbereitschaft Nord ein. Bei einer Zugführer-Besprechung bekam jeder Fachzug seinen Einsatzauftrag übermittelt, woraufhin wir mit unserem Zug zu einem angedachten Gebäudebrand mit mehreren vermissten Personen an der Kläranlage in Bramel fuhren. Vor Ort lautete der Einsatzauftrag unseres Fachzuges einen Pedelverkehr mit den Tanklöschfahrzeugen aufzubauen um die Löschwasserversorgung für den Einsatz sicher zu stellen. Nachdem die Tanklöschfahrzeuge ihren Tankinhalt an der Einsatzstelle entleert hatten, ging es dann im Pendelverkehr wieder zum Auffüllen an einen Überflurhydranten am Feuerwehrhaus Schiffdorf. Zwischenzeitlich wurde ein Trupp unserer Besatzung vom Tanklöschfahrzeug für die Abriegelung mittels C-Strahlrohr am Einsatzobjekt eingesetzt. Nachdem der Fachzug "Wasserförderung" eine Wasserversorgung über lange Wegstrecke zum Einsatzort aufgebaut hatte und somit hier nun die Löschwasserversorgung gesichert war, bekamen wir einen neuen Einsatzauftrag. 

An einer Einsatzstelle in Sellstedt wurde der Zusammenbruch der benötigten Wasserversorgung simuliert. Auch hier bauten wir mit unserem Zug einen Pendelverkehr zwischen dem Einsatzort und dem Feuerwehrhaus Schiffdorf auf. Gegen 13:00 Uhr war die Übung beendet und alle Fachzüge verlagerten ihren Standort zwecks Nahrungsaufnahme zur Grundschule Spaden. Hier wurden alle Einsatzkräfte vom DRK Wesermünde versorgt.

Nach dem aufbereiten der Ausrüstung und des Fahrzeuges am Feuerwehrhaus Schiffdorf war der Einsatz für uns gegen 15:00 Uhr beendet.