Rundballenbrand Schleusenstraße

Veröffentlicht in Einsätze 2017

Am 26.11.2017 um 06:08Uhr holten uns die Meldeempfänger aus dem Schlaf. Ein Landwirt hatte Feuerschein auf einer Weide nahe einer Reithalle in der Schleusenstraße gesehen und die Feuerwehr gerufen. Vor Ort stellte unser Einsatzleiter Florian Wiesner fest, dass ca. 120 Rundballen in Flammen stehen. Ein Trupp unter Atemschutz begann umgehend mit den Löscharbeiten, weitere Einsatzkräfte bauten die Wasserversorgung vom ca. 1000m entfernten Hydranten bis zur Einsatzstelle auf. 

Zur Unterstützung wurden die Ortsfeuerwehren aus Bramel und Sellstedt nachalarmiert. Auch einige Rundballen einer zweiten Heumiete brannten, hier konnten wir die Ausbreitung aber rechtzeitig verhindern. Zwei Landwirte unterstützen die Löscharbeiten, indem Sie mit Treckern die Rundballen auseinander zogen. Anschließend wurden diese mittels Dunghaken weiter zerteilt und abgelöscht. Zur Unterstützung mit weiteren Atemschutzgeräteträgern, wurde die Ortsfeuerwehr aus Wehdel um 08:28Uhr nachgefordert. Verpflegt wurden wir durch das DRK. Die Löscharbeiten gestalteten sich auf Grund des aufgeweichten Untergrunds und der immer wieder aufflammenden Glutnester schwierig. Gegen 14:00Uhr waren alle betroffenen Rundballen auf der Weide verteilt und abgelöscht. Nach den anschließenden Aufräumarbeiten und wiederherstellen der Einsatzbereitschaft, war der Einsatz gegen 16:00Uhr beendet. Insgesamt 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz.



Fotos: Florian Wiesner, Kai Höljes und Axel Fenker