Fahrzeugbrand nahe des Ochsentrifftmoores

Veröffentlicht in Einsätze 2017

Wir wurden am 15.05.2017 um 22:57Uhr zu einem Fahrzeugbrand alarmiert. Ein Autofahrer hatte das brennende Auto nahe der K60 / Brameler Straße, auf einem Feldweg am Rande des Ochsentrifftmoores entdeckt und einen Notruf abgesetzt. Beim unserem eintreffen schlugen bereits hohe Flammen aus dem Motorraum sowie dem Inneren des dunkeln VW Passat Variant neueren Baujahres. 

Auf Grund der starken Hitzeentwicklung platzten die Vorderreifen, was sich durch einen lauten Knall und einer weiteren Brandausbreitung bemerkbar machte. Umgehend begann ein Trupp, der sich bereits auf der Anfahrt mit Atemschutzgeräten ausgerüstet hatte, die Flammen mittels Schnellschaumrohr abzulöschen. Das zur Schaumerzeugung benötigte Löschwasser wurde hierfür aus dem Tanklöschfahrzeug entnommen. Um auch die Flammen im Motorraum bekämpfen zu können, mussten wir die Motorhaube mit Brechwerkzeugen und einem hydraulischen Spreizer öffnen. Gegen 23:30Uhr konnten wir Feuer aus melden. Ein weiterer Trupp mit Atemschutzgeräten unterstütze die anschließenden Nachlöscharbeiten. Hierbei überprüften wir die Temperatur des Fahrzeuges stetig mit unserer Wärmebildkamera. Die heißen Bereiche kühlten wir mittels Löschwasser herunter. Um 23:45Uhr waren die Löscharbeiten abgeschlossen. Für die Ermittlungen der Polizei haben wir die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Um 00:30Uhr war der Einsatz für uns dann beendet.