Nach Kita-Brand, Laternenumzug endet im Feuerwehrhaus

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Trotz des Großbrandes der Schiffdorfer Kita Regenbogen am vergangenen Samstag, fand das traditionelle Laternelaufen zum Martinsfest am Freitag, den 10.11.2017 statt. Um die Veranstaltung, welche sonst von den Kita-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern organisiert wurde, kümmerten sich diesmal die Eltern. Selbstverständlich stellten wir gerne das Feuerwehrhaus als neues Ziel des Umzuges zur Verfügung. Über 200 Kinder, Eltern und Angehörige machten sich nach dem Gottesdienst in der Martinskirche auf den Weg. 
Über die Brameler Straße ging es weiter Am Orint, Tegelstraße und Saalackerstr. zum Feuerwehrhaus in der Bismarckstraße. Hier gab es Süßes, Bockwurst und heißen Punsch. Für die Kinder war es das erste große Wiedersehen nach dem Feuer. 
Womit die Mitglieder der Feuerwehr nicht gerechnet hatten, Ihnen wurde vom Kita-Team und Kindern ein großes Schild mit der Aufschrift: >Regenbogen-Kita sagt Danke! Ihr seid unsere Helden< überreicht. „Bei all dem Stress und all der Trauer die wir gehabt haben, haben wir uns immer so gefühlt, als wenn alle genau wissen was in uns vorgeht und haben uns so mit Ihnen und euch verbunden gefühlt, dass wir gesagt haben, wir wollen uns gerne bedanken“, sagte die Leiterin der Kita Inge Schenke vor allen Anwesenden. Gerne nahm unser Ortsbrandmeister Florian Wiesner das Geschenk stellvertretend für alle Feuerwehren in der Gemeinde entgegen. Es wird nun nach einem Ehrenplatz gesucht. 
 
Bilder und ein Video gibt es bei Nord24